Google +1 Button mit Datenschutz

©

Die besten Webkataloge





In den letzten Wochen habe ich mich mal wieder verstärkt um Katalogeinträge für meine Webseiten bemüht. Jeder Webkatalog ist irgendwo anders und jedes mal stellt sich die Frage, lohnt sich ein Eintrag. Prinzipiell würde ich die Frage fast immer mit ja beantworten, es kommt allerdings auch darauf an, was man erreichen möchte.

Die besten Webkataloge  gibt es eigentlich nicht, aber gute und schlechte Webkataloge. Die Bewertung kann eigentlich nur auf Grundlage der eigen Ziele erfolgen. Soll der Katalog Besucher bringen, den PageRank der eigenen Webseite stärken, Linkpopularität für die Stärkung in den SERPs bringen usw.

Viele Webkataloge haben Schwächen, nur sehr wenige vereinen mehrere oder alle Vorteile, die Webkataloge haben können. Die wichtigsten aus meiner Sicht sind:

  1. Stärkung der Link- und Domainpopularität
  2. Pagerankvererbung
  3. Starke Katalogseiten, die selber in den SERPs auftauchen
  4. Direkte Besucher

Jeder Webseitenbetreiber muss selber entscheiden, welche Vorteile ein Webkatalogeintrag für ihn bringen soll und nicht bei jedem Webkatalog kann man auf den ersten Blick erkennen, welche Vorteile er bringt. Bei den meisten Katalogen ist nicht mir großen Besucherströmen, bei vielen eher mir gar keinen direkten Besuchern zu rechen. Einige wichtige Sachen sollte man beachten.

  1. Viele ausgehende Links schwächen die Linkpower, die weitergegeben wird. Kataloge mit weniger ausgehende Links sind anderen meist vor zu ziehen. Das beinhaltet nicht nur die Einträge selber, auch Footerlinks, Partnerseiten, Statistiken usw. sind meist externe Webseiten.
  2. Die Linkpower oder besser Domain- bzw. IP-Power des Webkatalogs kann z.B. über einen guten Backlinkchecker ermittelt werden. Je mehr Power der Webkatalog selber hat, desto besser. Die Tiefe der Kategorieebenen sollte in diesem Zusammenhang aber nicht vernachlässigt werden.
  3. Absolutes NoGo sind Kataloge mit Weiterleitungen, also Links, denen ein Script zwischengeschaltet ist. Sie erkennt man meist daran, dass beim Ãœberfahren mit der Maus nicht die URL der Webseite angezeigt wird. Nur wenn der Katalog direkte Besucher bringen würde, wäre ein Eintrag evt. lohnend.
  4. Kataloge mit NoFollow in den MetagTags, in den Links oder Sperrung in der Rotos.txt selber bringen keine Pagerankvererbung und auch keine Linkpower. Recht einfach zu erkennen sind solche Links mit dem SearchStatus-Plugin für den Firefox-Browser.
  5. Der JavaScripts-Befehl onClick ist bei Google ebenfalls in Ungnade gefallen. Im Regelfall wird dieser Befehl zur Zählung von Klicks verwendet. Allerdings kann dadurch auch das Ziel eines Links geändert werden. Google jedenfalls vererbt bei Links mit onClick keinen PageRank mehr. Man erkennt onClick am Sichersten bei einem Blick in den Quelltext oder, wenn bei einem Klick auf einen solchen Link ganz kurz einen andere URL angezeigt wird.
  6. Webkataloge, die neue Einträge vorne listen oder alphabetisch bzw. nach weiteren Kriterien sortieren haben einen kleinen Nachteil. Die vorhandnen Einträge verschieben sich auf eine nachfolgende Seiten, mit schwächerem oder gar keinem PageRank. Außerdem bedeutet dies einen Verlust des Alterbonus für den eigenen Eintrag.
  7. Detailseiten sind im Regelfall sehr vorteilhaft. Zumindest wenn sie nicht mit weiteren externen Links, Werbung usw. überfrachtet sind. Im Idealfall ist die Detailseite exklusiv dem Eintrag vorbehalten.
  8. Auch Webkataloge, die Einträge nur bei Setzung eines Backlinks aufnehmen, sehe ich eher als positiv an. Zumindest wenn die Backlinks auch auf den Wekkatalog verlinken und die Anforderungen nicht völlig überzogen sind z.B. Backlink auf PR5 Seite für einen Eintrag auf einer PR2 Seite.
  9. Webkataloge, deren Kategorie- bzw. Detailseiten selber nicht in den Suchmaschinen auftauchen, sind problematisch. Seiten, die nicht im Index sind, bringen eigentlich keine Vorteile für die eingetragenen Webseiten.

Ich habe einige Webkataloge, die fast alle guten Eigenschaften vereinen auf meiner Webkatalog-Infoseite aufgelistet. Vielleicht hilft das ja dem ein oder anderen Webseitenbetreiber ein wenig weiter. Gerne nehme ich auch weitere gute Kataloge auf. Sie sollten allerdings schon über einen recht gute Linkpower verfügen, auch wenn sich ein Eintrag in einen ganz neuen Webkatalog durchaus recht positiv aufwirken kann, wenn man dafür eine gute Position für seinen Eintrag erhält.

Tags:

Hinterlasse eine Antwort

Kontaktformular - Copyrighthinweis und Impressum